Von Osttirol ins Pustertal

"Von Osttirol ins Pustertal"

Frühchristentum, Romanik und Gotik im Alpenraum

Di, 25.08. – So, 30.08. 2020

 

1. Tag: Wien – Lienz

Fahrt von Wien via Liezen nach Pürgg mit seinem berühmten Johanneskirchlein und den wundervollen Fresken. Die Fresken stammen aus dem dritten Viertel des 12. Jahrhunderts. Als Auftraggeber wird der Traungauer Markgraf Ottokar III. (1125–1164) vermutet, der auch als eine der beiden links und rechts der Chorraumöffnung dargestellten Stifterfiguren angesehen wird. Die ausführenden Künstler werden dem Salzburger Kunstkreis zugeschrieben, wobei die Bilder erkennen lassen, dass sie mit der byzantinischen Kunst vertraut waren. Danach sehen wir den herrlichen gotischen Altar in der Pfarrkirche von Möllbrücke. Weiterfahrt nach Lienz. 460 km.

 

2. Tag: Lienz, Aguntum und Lavant

Schloß Bruck bei Lienz zeigt uns heute die wundervolle Doppelkapelle zur hl. Dreifaltigkeit und in der Pfarrkirche bewundern wir das Grabmal des letzten Görzer Grafen Leonhard, sowie am Friedhof die Wandbilder von Albin Egger-Lienz. Aguntum war eine römische Siedlung, die unter Kaiser Claudius im 1. Jh. n. Chr. zur autonomen Stadt, zum „Municipium Claudium Aguntum“, erhoben wurde. Nach dem Rundgang durch die Ausgrabungen und das hochinteressante Museum besuchen wir den Kirchhügel von Lavant mit den Resten der frühchristlichen Pilgerstätte, der wunderschönen Pfarrkirche von 1770 und der gotischen Petri-und Paul-Kirche. 70 km.

 

3. Tag: Matrei und Obermauern

Bei dem kleinen Dorf Matrei wandern wir heute zur Nikolauskirche aus dem 12. Jh. Das Langhaus wurde in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts von der Görzer – Bauhütte Lienz gotisiert. Von besonderer Bedeutung sind die romanischen Fresken im Chorturm. Obwohl in unterschiedlicher Zeit und von verschiedenen Künstlern entstanden, bilden sie theologisch eine Einheit. Danach bewundern wir den herrlichen Freskenzyklus des Simon von Taisten in der Kirche Unserer Lieben Frauen in Obermauern. Ein kurzer Ausflug führt uns danach ins wunderschöne Defreggental, wo wir in St. Veit ebenfalls endrucksvolle Fresken aus dem 15. Jh. betrachten. 120 km.

4. Tag: Ins Pustertal 1

Die Kirche des hl. Korbinian in Thal birgt drei schöne gotische Altäre. Prächtigen Freskenschmuck birgt die Jakobskirche von Strassen, ebenfalls interessant der  barocke Zentralbau der Dreifaltigkeitskirche. Vorbei an der Punbrücke und den Ruinen der Burg Heinfels erreichen wir Innichen mit seiner hochberühmten Stiftskirche des hl. Candidus, deren Ursprünge auf den Agilolfingerherzog Tassilo III. zurückgehen. Das Innere der Kirche birgt kostbarstes Interieur, wie die romanischen und gotischen Fresken, die Krypta mit der Statue des Stiftsheiligen oder das wundervolle Triumphkreuz. Einen „Festsaal Gottes“ bewundern wir zum Abschluß in der Pfarrkirche von Toblach. 90 km.

 

5. Tag: Ins Pustertal 2

Gleich zwei kostbare Kirchen weist das Dörfchen Taisten bei Welsberg auf. Die Pfarrkirche mit ihrem herrlichen Rokoko-Schmuck und die Kirche des hl. Georg mit den prächtigen Fresken des Meisters Leonhard. Dann besuchen wir die eindrucksvolle Burg Taufers mit ihren prächtigen Schauräumen. Danach erreichen wir Bruneck mit seinem wohlerhaltenen mittelalterlichen Stadtbild, der beherrschenden Bischofsburg, den Stadttoren und den gotischen Reliefs in der Ursulinenkirche. 175 km.

 

6. Tag: Lienz – Wien

Erstes Ziel ist heute Teurnia, wo wir die spätantiken Kirchenbauten mit ihren Mosaikböden und das Museum besuchen. Den Abschluß bildet ein Abstecher nach Baldramsdorf, wo wir das Fastentuch von 1555 bewundern. Danach Heimfahrt via Salzburg nach Wien. 470 km.

 

6 Tage Bus/Halbpension

Dienstag, 25.08. – Sonntag, 30.08. 2020

Pauschalpreis: € 990,-

Einbettzimmerzuschlag: € 190.-

Leistungen:
Busfahrt wie im Programm angegeben, Hotel Moarhof**** in Lienz mit Frühstücksbuffet und Abendessen, alle Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben, drahtloses Audiosystem, Reiseleitung
Johannes Grumet

Nicht inkludiert: Eintrittsgebühren, Reiseversicherung, eventuell anfallende Kurtaxe

Mindestteilnehmerzahl: min. 10/max. 16 Personen

Wir raten Ihnen zum Abschluß einer Reiseversicherung !