"Advent in Tübingen"

Vorweihnachtlicher Kunstgenuß in und um die berühmte Universitätsstadt
Di, 05.12. – So, 10.12. 2023

1. Tag: Wien – Tübingen

Fahrt von Wien via Linz nach St. Wolfgang zur prächtigen ehemaligen Kollegiatsstiftskirche mit wundervoller Ausstattung. Anschließend Weiterfahrt via München und Augsburg nach Tübingen. 650 km.

 

2. Tag: Rottenburg und Haigerloch

Unser erstes Ziel ist heute Haigerloch, das von seiner mächtigen Schloßanlage überragt wird. Die Wallfahrtskirche St. Anna wurde wohl nach Plänen von Johann Michael Fischer erbaut und von J.M. Feichtmayr prachtvoll ausgestattet. Im Atomkellermuseum wandeln wir auf gen Spuren von Heisenberg, von Weizsäcker und Hahn. Die Bischofsstadt Rottenburg geht auf das römische Sumelocenna zurück, was im gleichnamigen Museum dokumentiert wird. Prachtvolle mittelalterliche Exponate bewundern wir im Diözesanmuseum. Seit 1828 ist die Pfarrkirche St. Martin nunmehr Dom, geht aber bereits auf die Zeit um 1280 zurück. Ein Bummel durch die malerische Altstadt zur einstigen Stiftskirche beschließt den Tag. 100 km.

 

3. Tag: Tübingen und Bebenhausen

Im Zusammenhang mit der Belagerung von „castrum twingia“ (Zwingburg) durch König Heinrich IV. wird Schloss Hohentübingen 1078 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Schon 1477 ist Tübingen Universitätsstadt und bedeutendes Zentrum der Gelehrsamkeit. Davon zeugen heute noch die hervorragenden Sammlungen des Museums Alter Kulturen im Schloß. Die schöne Altstadt wird überagt von der 1493 fertiggestellten Stiftskirche St. Georg. Ein kurzer Ausflug führt uns dann nach Bebenhausen zum ehemaligen Zisterzienserkloster, einer wahren Perle hochgotischer Architektur. 30 km.

 

4. Tag: Reutlingen, Bronnweiler und Hechingen

Reutlingen, einst freie Reichsstadt”, zeigt uns seine prachtvolle Marienkirche mit einem wundervollen Heiligen Grab. Nach einem Stadtbummel geht es weiter nach Bronnweiler mit eindrucksvollen Fresken in St. Marien. St. Johannes und Maximinus in Belsen geht bereits auf die Zeit um 1000 zurück und weist rätselhaften romanischen Skulpturenschmuck auf. Ein Rundgang durch die Hohenzollern-Stadt Hechingen beschließt den Tag. 100 km.

 

5. Tag: Tiefenbronn und Maulbronn

Ein Juwel gotischer Architektur mit kostbarer Ausstattung – unter anderem 5 spätgotische Altäre – besuchen wir mit der Magdalenenkirche von Tiefenbronn. Das ehemalige Kloster Maulbronn gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Hier sind alle Stilrichtungen und Entwicklungsstufen von der Romanik bis zur Spätgotik vertreten. Besonders beeindruckend die Klosterkirche mit dem „Maulbronner Paradies“ und der prachtvolle Kreuzgang. 220 km.

 

6. Tag: Tübingen – Wien

Heimfahrt via München und Linz nach Wien. 650 km.

 

6 Tage Bus/Halbpension

Dienstag, 05.12. – Sonntag, 10.12. 2023

Pauschalpreis: € 1490,-

Einbettzimmerzuschlag: € 220.-

Leistungen:

Busfahrt wie im Programm, Hotel**** in Tübingen mit Frühstücksbuffet, Abendessen, alle Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben, drahtlose Audioguides, Reiseleitung J. Grumet

Nicht inkludiert: Eintrittsgebühren, Reiseversicherung

Mindestteilnehmerzahl: min. 10/max. 18 Personen

Wir raten Ihnen zum Abschluß einer Reiseversicherung !